News
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
4. Spieltag
Lars Jeschonnek, 25.07.2017
SONY heißt das Team der Stunde
SONY, SONY, SONY, bist du etwa die große Überraschung der Saison? Jahr für Jahr schießt in der Medienliga ein Team plötzlich nach oben – und in diesem Jahr scheint das SONY zu sein. Dem 1:1 gegen Titelfavorit Universal am dritten Spieltag lassen die Elektrotechniker nun ein 2:1 gegen Altmeister French folgen. Mal schauen, wohin diese Reise noch führt. Für das Final-8 im Pokal am Samstag sind SONYs Wettquoten jedenfalls merklich gesunken. Überraschend auch das 4:1 von Radio Eins gegen Cornelsen. Die Potsdamer haben nach vier Spielen nun schon sieben Punkte geholt – und damit genauso viele wie in der gesamten Vorsaison. Platz fünf ist der Lohn.
Während Universal die Punkte von Sportfive geschenkt bekommt, muss Meister X-Kickers beim 2:1 gegen eBay/PayPal trotz deutlicher Überlegenheit bis zum Ende zittern. Honolulu Hotel liegt zur Pause mit 0:1 gegen Aufsteiger Studio Babelsberg zurück, um am Ende 9:1 zu gewinnen. In Babelsberg sollen die Medizinbälle bereit gelegt worden sein. Aufsteiger ZEIT ONLINE fährt beim 2:2 gegen Berlinomat den ersten Punkt im Oberhaus ein, die Deutsche Welle ist nach dem 0:2 gegen Flux das neue Schlusslicht. Die Berliner Helden bekommen die Punkte vom Sport-Informations-Dienst für umme.
Die Ergebnisse:
Studio Babelsberg – Honolulu Hotel 1:9
SID – Berliner Helden 0:3
Flux FM – Deutsche Welle 2:0
ZEIT ONLINE – Berlinomat 2:2
eBay/PayPal – X-Kickers 1:2
Cornelsen Verlag – Radio Eins 1:4
Sportfive – Universal Music 0:3
French Connection – SONY 1:2